Besucherzaehler
Über uns Avid Amy Ramses Bilder Videos Holland Spanien Kroatien Startseite Aktivitäten aus  Reichenstein… 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 Neven Pepples Kroatien .................. Murter 2006 Pasman 2011 Amy & Avid auf Pasman Avid auf Murter 2006

Oliver Dragojevic... Vela Luka

Miso Kovac...Dalmatinac

Copyright (c) by Pero DANKE FÜR IHREN BESUCH

Korcula Diese Insel gehört zur kroatischen Gespanschaft Dubrovnik-Neretva, hat eine Fläche von 279,03 km2 (Länge 46,8 km, Breite 5,3–7,8 km) und 17.038 Einwohner. Die höchsten Erhebungen sind die kleinen Berge Klupca mit 568 m und Kom mit 510 m.

Die drei größten Orte auf Korčula sind die Städte Korčula, Blato im Landesinneren sowie die kleine Hafenstadt Vela Luka im Westen der Insel. Weitere Orte sind Žrnovo, Smokvica, Čara, Pupnat und Lumbarda.                                                                                                                    „WIKIPEDIA“


Korcula 2013 Teil 1

 Korcula 2013 Teil 2

www.mediterano.hr Links Gästebuch Impressum

Zurück

Korcula im Jahr 2014, auf das Bild klicken, um weitere Bilder zu sehen!




Korcula 2016, auf das Bild klicken, um weitere Bilder zu sehen!

Brač (lateinisch Bretia, italienisch Brazza, deutsch früher Bratz) ist die größte Insel in Dalmatien mit etwa 40 km Länge und 12 km Breite. Mit einer Fläche von 395 km² ist sie die drittgrößte Insel der Adria.[1] Vom Festland trennt sie der Kanal von Brač (kr. Brački kanal), der bis zu 78 Meter tief ist. Auf der westlichen Seite liegen die Insel Šolta und die Meerenge Splitska vrata, südlich befinden sich die Insel Hvar und die bis zu 91 Meter tiefe Meerenge von Hvar (Hvarski kanal). Die Insel besteht aus Kalkstein, der vor 100 Millionen Jahren in der Kreidezeit entstanden ist, aber erst im Holozän zu einer Insel wurde. Die Erosion und die Sedimentation bewirkten die Entstehung anderer Bodenarten, so dass man heute Kalkstein, Sandstein, Brekzie (Schotter), Tonmineral und Terra Rossa (Kalksteinrotlehm) vorfindet. Der höchste Punkt, die Vidova Gora, ist auch die höchste Erhebung in der Adria (778 Meter). „WIKIPEDIA“

Brac 2017, auf das Bild klicken, um weitere Bilder zu sehen!



 Teil 1                                        Teil 2


Murter Pasman Korcula Brac
Peljesac

Der Pelješac [ˈpɛʎɛʃats] (Čakavisch Pelišac, italienisch Sabbioncello) ist eine Halbinsel an der dalmatinischen Adriaküste im Süden Kroatiens. Die Fläche der Halbinsel beträgt 358 km². Die Halbinsel besteht aus einem schmalen, in Ost-West-Richtung langgestreckten Gebirgsrücken, der geologisch ebenso wie die dalmatinischen Inseln Teil des Dinarischen Gebirges ist, wobei die Talzonen unter den Meeresspiegel versunken sind. Im Unterschied zu den Inseln ist die Halbinsel Pelješac jedoch im Osten durch eine schmale Landverbindung bei den Ortschaften Ston und Mali Ston mit dem Festland südlich der Neretvamündung verbunden. Die höchste Erhebung ist der Sveti Ilija (961 m).Im Norden wird die Halbinsel durch den Meeresarm Neretvanski kanal vom Festland getrennt, im Südwesten liegt ihr jenseits der relativ schmalen Meerenge des Korčulanski kanal die nordöstliche Küste der Insel Korčula gegenüber. Weiter östlich erstreckt sich auf größerer Distanz parallel zur Südküste der Halbinsel die Insel Mljet. Das Klima in den Küstengebieten ist mediterran. „WIKIPEDIA“


Peljesac 2018, auf das Bild klicken, um weitere Bilder zu sehen!



 Teil 1                                          Teil 2


Hvar

Hvar [ˈxʋǎːr] (lateinisch Pharina, italienisch Lesina, in der Antike griechisch Pharos) ist eine kroatische Insel in der Adria vor der dalmatinischen Küste. Sie gehört zur Gespanschaft Split-Dalmatien. Die langgestreckte Insel ist die viertgrößte der Adriainseln. Hvar ist eine lange und schmale Insel, mit einer Länge von 67,5 km die längste Insel Kroatiens. Ihre größte Breite beträgt 10,5 km, die Fläche 297,38 km²[1]. Die Küste hat eine Gesamtlänge von ca. 270 km. Die Insel befindet sich 14 km südöstlich der Insel Šolta, 3,4 km südlich der Insel Brač, 7,2 km nördlich der Halbinsel Pelješac und 27,6 km nordöstlich der Insel Vis. Die Insel hat ein mildes Mittelmeerklima: die Temperatur-Mittelwerte liegen im Januar bei 8,4 °C, im Juli bei 24,8 °C. Die Insolation beträgt 2.718 Sonnenstunden im Jahr. Die Bodenzusammensetzung besteht aus Kalkomelanosole, Kalkokombisole, Terra Rosa, Luvisol, Kalk und Rigolböden. „WIKIPEDIA“

Hvar 2019, auf das Bild klicken, um weitere Bilder zu sehen!



                               


 Brac 2020, auf das Bild klicken, um weitere Bilder zu sehen!